> Zurück

Schule unterstützt Rafael Balzers Kart Start bei WM in Italien

Gerbracht Ralf 17.10.2019
Realschule Breckerfeld drückt Rafael Baltzer die Daumen
Wenn Rafael Baltzer im italienischen Sano mit seinem Kart im Weltfinale startet, ist der Elfjährige natürlich auf das Rennen fokussiert. Gleichzeitig hat er aber auch rund ums Rennen seine Dankbarkeit im Hinterkopf. Denn es ist nicht selbstverständlich, dass er für das Rennen die Schule ein paar Tage schwänzen kann. Umso mehr freut es ihn und sein Team Achim Beule, dass die Schule um „Chef“ Dirk Bollwahn sowie Klassenlehrerin Steinwascher (Foto) ihm besonders die Daumen drücken. Als Deutscher Meister in seiner Konkurrenz hat sich der junge Motorsportler Baltzer für das Weltfinale qualifizieren können. „Das habe ich insbesondere durch die tolle Unterstützung auch meiner Familie geschafft“, sagt Rafael Baltzer – und denkt dabei an Papa Markus, der als Mechaniker das Kart perfekt einstellt, Mama Isabell als gute Seele, Schwester Janina, Opa Peter als vielseitiger Tippgeber, Oma Ute, Uroma Hilde, Tante Elke und Großonkel Jürgen Gozemba.

Westfalenpost/Westfälische Rundschau, Ausgabe Donnerstag 17. Oktober 2019 "Der lokale Sport"